Movi-Menti

Movi-Menti header image 3

Kung Fu

Kategoriebild Kung Fu

Kung Fu ist ein chinesischer Begriff und bedeutet übersetzt “etwas durch harte und geduldige Arbeit Erreichtes”. Die Bezeichnung wird heute zusammenfassend für verschiedenartige chinesische Kampfkunst-Stile verwendet. Entwickelt worden ist es vor rund 1’500 Jahren von den Mönchen des Shaolin Klosters in China und es ist der Ursprung mehrerer asiatischer Kampfsportarten. Wie bei allen Kampfkünsten braucht es auch beim Kung Fu viel Geduld, Ausdauer, Disziplin und einen starken Willen, um die vielfältigen Techniken zu meistern.

Die im Kung Fu trainierten Techniken beinhalten Fusstritte, Faustschläge, Ellenbogen- und Knietechniken, Würfe und Grifftechniken. Beim Kontakt-Kung Fu werden Schläge und Tritte vor dem Körper des Gegenübers gestoppt. Es werden auch Entwaffnungstechniken für Angriffe mit alltäglichen Gegenständen geübt.

Kung Fu ist aber nicht nur ein wirksames Kampfsystem, sondern es erlangte auch Bedeutung als Gesundheitsübung, Lebensweg und Umsetzung philosophischer Wertesysteme. Im Laufe der Zeit bildeten sich mehrere hundert unterschiedliche Kung Fu-Stile heraus.

Nächste Kursdaten:

  • Es gibt im Moment keine Veranstaltungen in dieser Kategorie. Wenn Du Interesse an einem Kurs hast, dann melde Dich doch bei Christian Egger.